By Gunter Dueck

In der IT-Welt, unter den ''Techies'' und Ingenieuren, genießen die Kolumnen des IBM-Vordenkers Gunter Dueck einen quick legendären Ruf. Leidenschaftlich subjektiv wird jeweils Aktuelles und besonders Zukünftiges aufs Korn genommen und scharf-humorig auf den Punkt gebracht. Der vorliegende Band vereint forty two assoziative Feuerwerke des Kultautors und bietet ein kunterbuntes Potpourri: Artgerechte Haltung von Menschen unter besonderer Berücksichtigung von ''Techies'', Unfreiheit der Forschung, Plattwürmer und Mensch, Softwarepatente, Aufrufe an supervisor, endlich die Versuche einzustellen, Naturgesetze zu umgehen. Gegen zwanghafte overview, kindhafte Begeisterung über viel zu Neues, gegen jährlich wechselnde Managementfehler und Beraterhypes (''Triebrichtungen'') usw. usw.

Dueck: ''Ich muss und will Ihnen nicht immer aus der Seele sprechen – aber used to be spricht gegen einen gelegentlichen Neuronensturm?''

Show description

Read Online or Download Dueck's Panopticon: Gesammelte Kultkolumnen PDF

Similar data mining books

Big Data Imperatives: Enterprise Big Data Warehouse, BI Implementations and Analytics

Gigantic facts Imperatives, specializes in resolving the major questions about everyone’s brain: Which information concerns? Do you have got sufficient information quantity to justify the utilization? the way you are looking to method this quantity of information? How lengthy do you really want to maintain it lively to your research, advertising, and BI purposes?

Biometric System and Data Analysis: Design, Evaluation, and Data Mining

Biometric process and information research: layout, overview, and knowledge Mining brings jointly features of information and computing device studying to supply a entire advisor to judge, interpret and comprehend biometric facts. This specialist publication clearly ends up in subject matters together with info mining and prediction, broadly utilized to different fields yet no longer carefully to biometrics.

Statistics, Data Mining, and Machine Learning in Astronomy: A Practical Python Guide for the Analysis of Survey Data

Records, info Mining, and laptop studying in Astronomy: a pragmatic Python advisor for the research of Survey facts (Princeton sequence in sleek Observational Astronomy)As telescopes, detectors, and pcs develop ever extra strong, the quantity of knowledge on the disposal of astronomers and astrophysicists will input the petabyte area, supplying exact measurements for billions of celestial gadgets.

Computational Intelligence in Data Mining - Volume 1: Proceedings of the International Conference on CIDM, 20-21 December 2014

The contributed quantity goals to explicate and tackle the problems and demanding situations for the seamless integration of 2 center disciplines of desktop technological know-how, i. e. , computational intelligence and information mining. information Mining goals on the computerized discovery of underlying non-trivial wisdom from datasets via utilising clever research innovations.

Extra info for Dueck's Panopticon: Gesammelte Kultkolumnen

Example text

Was ist gefragt? Wenn Bewilligungen knapp sind, ist es das Wissen der Weisen, das bewilligt werden kann. In den Ministerien gibt es unglaublich feinfühlige Menschen, die sich auf jedes Hüsteln eines B-Besoldeten hin einen Reim auf die Großwetterlage machen können. Sie sollten versuchen, eine solche Koryphäe zu werden. Wir können auch alle dicken Ordner durchlesen, wo überall Fördergelder ausgeschrieben werden und wofür. Dann können wir zusammen überlegen, was wir erforschen wollen. Wie können wir unsere derzeitigen Aktivitäten terminologisch so verändern, dass sie den rechten Stallgeruch einer zufällig gerade jetzt im Jahr der Akribiologie geförderten Zunft annehmen?

Ohne Wahlkampf. Wettbewerb der Staaten über die kontinuierliche sprunghafte Steigerung des „Citizen-Value“ oder „Nation-Value“? Diese Idee ist jetzt wieder genau so vernünftig und abartig zugleich wie mein Beispiel mit meiner Brille. Was würde passieren, wenn ich allen Ernstes solche Fragen erforschen wollte? Hätte ich die Freiheit dazu? Was würden die Politiker sagen, die Professoren? Würde mir jemand Forschungsmittel gewähren? Wäre eine Antwort auf solche Fragen, also ein Katalog von vernünftigen digitalen Staatsformen und Weltmodellen, eine wissenschaftliche Arbeit?

Das ist schlecht für das Neue, das somit von der Entstehung weg mit dem Töten befasst ist. 3. Überall Zwang, wo nur Freiheit ist 25 An der Universität wehren sich Fakultäten gegen das Neue. Die Mathematiker wollten keine mathematische Wirtschaftsforschung haben, weshalb es eben Nobelpreise für Optionenbewertung oder Spieltheorie für Wirtschaftler gibt, die zudem noch solche Gebiete wie Operations Research brauchten. Sie waren damals nicht richtig Mathematik. Die Mathematiker wollten keine Informatiker.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 13 votes